Guten Tag !

Mein Name ist Friedrich Lachnit.

Kontakt / Impressum

Transparents:


Meine Firma FLKeys ist ein unabhängiges Wiener Einzelunternehmen. Wir sind keine Tochter- Zweig- oder sonstige Unterfirma eines global im Hintergrund agierenden Firmennetzwerks, keine AG mit Aktionären u. Aufsichtsrat o.ä. Wir sind frei und niemandem verpflichtet, außer unseren anspruchsvollen Kunden.
Wichtigster Partner ist TVE http://www.tve.at/ ohne deren Hilfe jetzt kein LACHNIT Keyboard existieren würde.

Das MK22 TeamMK22 Team

V.l.n.r.: Wolfgang Pretl, Harald Urschler, Friedrich Lachnit, David Demmer.


TVE ist eine kleine (ca 30 Mitarbeiter) aber hochkarätig besetzte Firma für elektronische Entwicklungen aller Art. Das Spezialgebiet Mess, Steuerungs und Regelungstechnik hat sich später durch unsere Zusammenarbeit mit Bösendorfer auf die Hard  und Softwareentwicklung von Klavierelektronik erweitert. Neben der Entwicklungsabteilung gibt es auch einen Produktionsbetrieb für kleine und mittlere Stückzahlen von elektronischen Komponenten und Geräten der Mess und Regelungstechnik.



Zu meiner Person:

2001   SE Fazil Say "Sacre"
Montpelier  Foto: c Theodor Barth

Ich habe 15 Jahre als Konzerttechniker, später nochmal 10 Jahre als Chef der Abteilung Klavierelektronik bei Bösendorfer gearbeitet. In dieser Zeit durfte ich auch das Projekt CEUS und die Entwicklung eines Masterkeyboardprototypen leiten. Dazwischen und währenddessen habe ich Tontechnik studiert, Radiobeiträge gestaltet, zwei Romanmanuskripte und mehrere Kurzgeschichten verfaßt (und in 5 Rockbands und einer Jazzband Bass gespielt). 
Im Zuge dieser Tätigkeiten konnte ich mir umfassendes Spezialwissen aneignen: Danke auch an Bösendorfer dafür!
Konzertflügeltechniker weltweit
Qualitätskontrolle Flügel - Hammerköpfe, Redesign derselben.
Service, Wartung, Reparatur, Konzertbetrieb des Bösendorfer SE Computerflügels


Installation von Player Systemen, Stummschaltungen, sonstiger Klavierelektronik.

Entwicklung / Zertifizierung / Serienfertigung des  Bösendorfer CEUS Selbstspielsystem,

Entwicklung Bösendorfer Masterkeyboard Prototyp

Grundlegendes Verständnis der Mess und Regelungstechnik und der Elektronik.

Wissenschaftliches Erfassen des Zeitverhaltens  und Dynamik der Klaviermechanik sowie die Kriterien der künstlerischen Interaktion mit derselben und deren Auswirkungen auf die Klanggestaltung. 

All das kann man natürlich gut gebrauchen um das beste Selbstspielsystem der Welt zu entwickeln, aber es hilft auch um ein wirklich gutes Keyboard zu bauen.




Oft werde ich gefragt:

Wie kommt man drauf in Österreich ein Masterkeyboard zu entwickeln???


Während meiner Zeit bei Bösendorfer war auch Peter Wolf aus Malibu, in der Graf Stahemberggasse 14 in Wien zu Besuch. Als damaliger Entwicklungsleiter des Selbstspielprojektes durfte ich Ihm stolz den ersten CEUS zeigen. Ein wenig irritiert stellte er sein Mac Book auf das Notenpult des Imperial und sucht nach dem MIDI Stecker. Findet ihn und spielt ein wenig auf den Klaviertasten. Midiwerte in feinster Auflösung erscheinen auf dem Laptop. Er spielt sie zurück, ist kurz total begeistert, gratuliert uns und blickt dann traurig zum drei Meter entfernten Ende des Imperialschlachtschiffs und meint hoffnungsfroh: „Wann bauts endlich a gscheites Masterkeyboard mit der Qualität? Sowas gibt’s immer no ned. Wir warten alle schon drauf.
Der..“ und er deutet kurz auf den CEUS Imperial…“ der ist super, aber I kann den ned leise drehn und schon gar nicht tragen…"



2011 habe ich mich mit meiner Firma FLKeys  selbstständig gemacht.

Erste Versuche mit einer Fatar Tastatur (Numa Nero TP40W)

Businessplan

Entwicklung Lichtsensorik

Entwicklung Prototyp HS 100 mit zugekauftem Klangmodul

FLKPrint

ProtoSeit


Tastatur und Spielgefühl kommen schon bei den ersten Tests mit Profis sehr gut an.
Der erst nur als kleine Ergänzung gedachte Dynamikregler sorgt für Aufsehen.

Thomas Rabitsch










Genaueres über die Anfänge:

Historie:

Der FLK HS Pro 100 Prototyp im Test

HS 100

Wir konzentrieren uns erst einmal auf die Tastatur. Das Controller Keyboard, jetzt ohne Klang, MK1 wird geboren.
Begeistertes Feedback der Profis.
Erste enthusiastische MK1 Kunden in Deutschland und der Schweiz.

Z.B. Alexander  M., Köln: 
"...Nachdem ich mich jetzt ein paar Tage lang mit der Kombination aus Ihrer Flügeltastatur und Pianoteq 4 auseinandergesetzt habe, kann ich wohl behaupten, dass diese Lösung alles in den Schatten stellt was ich bisher an Digitalpianos kennengelernt habe (Yamaha GT, N1,2,3 und Roland V-Piano eingeschlossen)."

Thomas Rabitsch wünscht sich Wheels.

Die Bedienung wird ergänzt (Display) und überarbeitet, das MK2 wird gebaut.

VSL möchten eine 97 Tasten Imperial Version des MK2 in Corporate Design. Kein Problem. Gleich 4 Stück werden gebaut. Eines davon geht an Thomas Rabitsch. Die anderen 3 an die VSL Studios.

Der LA Filmmusikkomponist Paul Haslinger (vormals Tangerine Dream) läßt sich ein Imperial in die USA nach Los Angeles liefern. Es tauchen Transportprobleme auf. Diese werden mit eigens entwickelter Verpackung und Transportversteifungen in der Tastatur behoben. Seither werden alle Lachnit MKs so ausgeliefert.

Giulio Carmassi läßt sich ein MK2 nach USA NY kommen. Es ist auf der World Tour mit Pat Metheny dabei.




Für das neue MK22 wird das Firmware Update über USB entwickelt. Der neue FLK Loader ist ab nun vom Web downloadbar.
Unsere Kunden müssen auf unsere neuen Ideen nicht  bis zum nächsten Modell warten sondern können diese gleich in ihr  Lachnit MK laden.

Aftertouch, 4 kontinuierlichen Pedaleingängen entstehen. Optimierte Dynamikkurven.

Das MK22 wird von den Fachzeitschriften entdeckt und von allen Redaktionen und Testern hochgelobt.
Das MK22 Studio wird zum "Best Of Products" der KEYS Redaktion gewählt.

KeysBestOProducts


Die Kompatibilität zu Fremdpedalen (Expression, Volume) wird erweitert. Alle 4 Pedale können frei konfiguriert werden.

Thomas Bangalter von Daft Punk kauft ein MK22 für seine Pariser Studios.

Die Dynamik wird im Pianissimobereich optimiert.

Fabian Sennholz kauft ein MK22 und spielt es auch auf der Bendzko Tour (Deutschland, Österreich, Schweiz)

Foto c Klaus Sahm


Wir bieten Midi High Resolution als Option an. Erweiterung der Spieldynamikauflösung von 127 auf mindestens 4096.

Bernd Schultheis, Komponist Berlin über die MK22 Hi Res Option.
"Ich bin nach wie vor überzeugt, dass Ihnen in Kombination dieser wunderbaren Tastatur mit Ihrer Implementation von HiResMIDI ein ganz wichtiger Entwicklungsschritt gelungen ist. Ich freue mich täglich immer wieder neu über das Instrument!
Großes Kompliment!"

Unser erster Kunde aus Südafrika: Riccardo S. South Afrika "- received it just now, what a beautiful instrument!"

Multiple Anschläge "double escapement" (ohne "Dämpferaufsetzen") möglich.

FLKeys gewinnt den Mercur 2015 für Innovation.

Imagevideo zur Nominierung.




FLKeys unter den 6 innovativsten Unternehmen Österreichs. Nominiert zum österreichischen Staatspreis.

FLKeys durfte vom Präsidenten der Wirtschaftskammer Österreichs Christoph Leitl  und Wissenschaftsminister Reinhold Mitterlehner im Rahmen der Staatspreisverleihung diese Auszeichnung entgegennehmen.



Microsoft läßt sich ein MK22 mit Hi Res Option nach USA Seattle Redmond ins MS Sound Department liefern. Nach ausführlichen Tests und einer der schönsten Kundenreaktionen von Matthew B. (Head of Department) wird es von MS angekauft.

"...To any artist who is serious about touch and tactile, physical connection to their sound, it makes all the difference in the world. Thank you!
Sincerely,
Matthew B."

mehr unter Reaktionen.


FLKeys wird 2016 als "Sieger aus Leidenschaft" geehrt.




MK22 2.0 Premium Regulierung (ohne Preiserhöhung).
Noch bessere Spieleigenschaften durch individuelle, gefühlvolle Regulierung und Tasten(ver)formung.
mehr darüber in den FAQ

In Planung:

 "Smartphone/Tablet - freundliches" MK11. Günstiger, leichter aber natürlich mit besten FLKeys Spieleigenschaften... Eine große Aufgabe.

Ständiges Ausloten der Optimierungsmöglichkeiten für die Spieleigenschaften unseres Premiummodells MK22 Studio

......

Neuartige Controller? Gehirnstrom... Mentalsteuerung...  ??!?   Schaunmaramal... ;-)

________________________

Danksagung:

Neben TVE hat auch die Fa. GBS Schöner  in Wien - Aspern mit Ihrer Erfahrung und Ihrem Know How im Gehäusebau ihren Beitrag zum Gelingen des Projektes geleistet.

Danke auch an:
Margit
Lukas
Die Mädeln
Überhaupt alle Lachnits
EF (Die Band!)
u.v.a
Das Projekt wäre ohne Eure Hilfe nicht so wie es jetzt ist !




Wirtschaftsagentur_Logo_Web.jpg

 „Gefördert durch die Wirtschaftsagentur Wien. Ein Fonds der Stadt Wien.“








Seitenanfang





















Kontakt: 

FL Keys e. U.

Eslarngasse 15/73
A - 1030 WIEN
i n f o @ flke ys.at
+43 1 712 58 63

UID: ATU66207918
Firmenbuch Nr.:  355774 y  Handelsgericht Wien

Inh.: Friedrich Lachnit



Impressum:

Inhaber:  Friedrich Lachnit
Adresse:   Eslarngasse 15-17/73
PLZ/Ort:  1030 Wien
Firmenwortlaut:  FL Keys e.U. (FN 355774y)
Firmenbuchnummer: 355774y
Firmenbuchgericht: Handelsgericht Wien
Behörde gem. ECG:   Magistratisches Bezirksamt des III. Bezirkes
Mitglied bei: Wirtschaftskammer Wien

Für den Inhalt der Website  verantwortlich:

Friedrich Lachnit
Musikinstrumentenerzeuger
Sitz:   Eslarngasse 15-17/73
PLZ/Ort:  1030 Wien

* Bösendorfer is a trademark of his respective owner and is not affiliated or associated with FLKeys. This trademark is mentioned here as a reference to a sound only.

Seitenanfang